Der Einfluss einer akuten Alkoholintoxikation auf die Entstehung und die Schwere von offenen Augenverletzungen bei Erwachsenen

Peters, Andrea

Hintergrund der Arbeit waren fehlende epidemiologische Daten zur Quantifizierung und näheren Charakterisierung von offenen Augenverletzungen unter Alkoholeinfluss. In dieser retrospektiven Arbeit wurden 100 konsekutive Patienten (>16 Jahre) mit offenen Augenverletzungen erfasst. Unter den Patienten waren 18% (n=18) zum Zeitpunkt der Verletzung alkoholisiert. Von diesen alkoholintoxikierten Patienten waren 83,3% männlich. Unter den nicht alkoholintoxikierten Patienten waren 80,5% männlich. Der Visus der Patienten zeigte zum Zeitpunkt der Aufnahme keine signifikanten Unterschiede zwischen Patienten unter Alkoholeinfluss und Patienten ohne Alkoholeinfluss. Hingegen zeigte sich zum Zeitpunkt der letzten Untersuchung ein deutlicher Unterschied zwischen den alkoholsierten Patienten mit einem signifikant schlechteren Visus (logMAR 1,11±0,59) und den nicht alkoholisierten Patienten (logMAR 0,75±0,60). Patienten, die eine offene Augenverletzung erleiden, weisen abhängig davon, ob sie zum Zeitpunkt der Verletzung unter Alkoholeinfluss stehen, signifikante Unterschiede in der Entstehung, Art und Schwere ihrer Verletzung auf. Patienten unter Alkoholeinfluss werden häufiger zu späten Uhrzeiten, an Wochenenden und Feiertagen und häufiger durch Einwirkung Dritter verletzt. Eine akute Alkoholintoxikation kann als eigenständiger, vermeidbarer Risikofaktor betrachtet werden.

Cite

Citation style:

Peters, Andrea: Der Einfluss einer akuten Alkoholintoxikation auf die Entstehung und die Schwere von offenen Augenverletzungen bei Erwachsenen. 2013.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export