Proteolytische Freisetzung des humanen T Cell Immunoglobulin and Mucin Domain (TIM)-3 durch die Metalloproteasen ADAM10 und ADAM17

Möller-Hackbarth, Katja

Das humane Tim-3 gehört zur T cell immunoglobulin and mucin-Genfamilie und wird sowohl auf Zellen des adaptiven Immunsystems als auch auf Zellen des angeborenen Immunsystems exprimiert und wurde zunächst als negativer Regulator von Immunantworten bekannt, der wichtig für das Beenden von Effektor-T-Zellen vermittelten Immunantworten ist. Tim-3 wird durch ADAM10 und ADAM17, zwei Vertretern der Disintegrin-ähnlichen Metalloproteasen prozessiert. Die proteolytische Spaltung durch ADAM10 und ADAM17 wird differentiell reguliert. Die durch ADAM17 vermittelte Spaltung von Tim-3 scheint Calcium abhängig zu sein und wird höchstwahrscheinlich durch Calmodulin reguliert. Die differentielle Regulation von Tim-3 durch ADAM10 und ADAM17 konnte auch in primären isolierten CD14+Monozyten nachgewiesen werden. Das Endotoxin LPS als Stimulus führte ebenfalls zur Proteolyse des endogenen Tim-3 durch ADAM10 und ADAM17. Dies ist ein Hinweis auf die physiologische Relevanz der beobachteten Spaltungprozesse.

Cite

Citation style:

Möller-Hackbarth, Katja: Proteolytische Freisetzung des humanen T Cell Immunoglobulin and Mucin Domain (TIM)-3 durch die Metalloproteasen ADAM10 und ADAM17. 2013.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export