Langzeitwirkungen eines ADHS-Summercamps auf klinische Parameter bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)

Kinne, Kristin

Fragestellung: Der vorliegende Beitrag untersucht, ob ein massiertes, stringent auf lernpsychologischen Prinzipien (response cost token system) aufgebautes Trainingsprogramm, das sogenannte ADHS-Summercamp-Training, langfristig zu einer Verminderung der ADHS-Symptome führen kann. Des Weiteren wird der Frage nachgegangen, ob sich bei Kindern, die bezüglich des Summercamps positive Effekte vorweisen, eine ausgeprägte Herzratenvariabilität (HRV) darstellen lässt. Methode: Beurteilt wurde das Verhalten der Kinder (N=17) mittels standardisierter und international anerkannter Fragebögen (Fremdbeurteilungsbogen für hyperkinetische Störungen, Fremdbeurteilungsbogen zum Sozialverhalten, Fragebogen zu Verhaltensproblemen bei den Hausaufgaben, Fragebogen zu Verhaltensproblemen im Unterricht) durch die entsprechenden Eltern und Lehrer. Die Kinder wurden vor, nach und 1,5 Jahre nach dem Training untersucht. Die Ermittlung verschiedener Parameter der Herzratenvariabilität erfolgte mit Hilfe des HRV-Scanners V 1.5. Ergebnisse: Die untersuchten Kinder wiesen in allen durch die Eltern beurteilten Fragebögen signifikante Verringerungen der ADHS-Symptome auf (Hyperkinetische Symptome p = 0,016, Sozialverhalten p = 0,028, Verhalten bei den Hausaufgaben p = 0,044), während die Lehrerurteile keine signifikanten Verbesserungen darlegten. Die Untersuchung der Herzratenvariabilität zeigte außer einem tendenziellen Effekt bezüglich der von den Lehrern beurteilten Hyperkinetischen Symptome keinen deutlichen Zusammenhang zwischen positiven Effekten des Summercamps und einer ausgeprägten HRV. Schlussfolgerungen: Aufgrund eindrücklich positiver Langzeitergebnisse kann das Summercamp-Training als eine wichtige verhaltenstherapeutische Behandlungsmethode bei Kindern mit ADHS angesehen werden. Entgegen der Annahme ließ sich dagegen kein eindeutiger Zusammenhang zwischen Effekten des Summercamps und der Herzratenvariabilität nachweisen.

Quote

Citation style:

Kinne, Kristin: Langzeitwirkungen eines ADHS-Summercamps auf klinische Parameter bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS).

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export