Die Rolle von kardialen MicroRNAs in der Pathogenese der dilatativen Kardiomyopathie

Zille, Elisa

Zusammenfassend konnten in dieser Arbeit zwei microRNAs identifiziert werden, die signifikant im Myokard eines Mausmodells für die DCM dysreguliert sind. Es konnten Techniken zur Überexpression bzw. „knockdown“ dieser microRNAs entwickelt und erfolgreich in primären Kardiomyozyten angewendet werden. Die phänotypische und molekulare Analyse dieser Zellen erbrachte Hinweise, dass insbesondere die miR-301a eine wesentliche Rolle in der Pathogenese der DCM spielen könnte, da sie dem Tiermodell sehr ähnlich eine Dissoziation typischer molekularer Marker der Hypertrophie und Zellgröße verursachte.

Quote

Citation style:

Zille, Elisa: Die Rolle von kardialen MicroRNAs in der Pathogenese der dilatativen Kardiomyopathie.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export