Über die Herstellung einer Oberflächenbeschichtung aus Hydroxylapatit mittels Sol-Gel-Synthese und Untersuchungen hinsichtlich ihrer in-vitro-Biokompatibilität

Kraas, Friederike

Eine Möglichkeit zur Verbesserung der Integration von Biomaterialien, die mit Knochengewebe in Berührung kommen, wie beispielweise enossalen Implantaten und kieferorthopädischen Minischrauben, ist deren Oberflächenoptimierung. Dies kann u.a. durch Beschichtungen mit synthetisch hergestelltem Hydroxylapatit (HAp) erfolgen. Das Ziel dieser Arbeit war die Herstellung sowie die qualitative und strukturelle Analyse einer Oberflächenbeschichtungen aus synthetischen Hydroxylapatit mittels Sol-Gel-Methode und die anschließende Untersuchung hinsichtlich ihrer In-vitro-Zellverträglichkeit.

Preview

Cite

Citation style:

Kraas, Friederike: Über die Herstellung einer Oberflächenbeschichtung aus Hydroxylapatit mittels Sol-Gel-Synthese und Untersuchungen hinsichtlich ihrer in-vitro-Biokompatibilität. 2015.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export