Messung der Wirkung von Sevofluran auf Ischämie und postischämische Reperfusion nach Abklemmen der Arteria Femoralis vor und während Operation wegen peripherer arterieller Verschlusskrankheit am Bein durch Nah-Infrarot-Spektroskopie

Grün geb. Kunath, Sarah Maria

Sowohl die Präkonditionierung mit Sevofluran als auch ischämische Präkonditionierung können Gewebe vor den Folgen einer Ischämie schützen. Das Ziel dieser Studie war es, durch Nah-Infrarot Spektroskopie zu untersuchen, ob Präkonditionierung durch Sevofluran bei Patienten mit peripherer arterieller Verschlusskrankheit einen Effekt auf die Gewebsoxygenierung im Unterschenkel während Ischämie- und Reperfusionsphasen durch Abklemmen der Arteria femoralis hat. Dabei konnte außerdem untersucht werden, ob durch das dafür notwendige wiederholte Abklemmen der Arteria femoralis eine ischämische Präkonditionierung der arteriellen Beinstrombahn erreicht werden kann.

Preview

Quote

Citation style:

Grün geb. Kunath, Sarah Maria: Messung der Wirkung von Sevofluran auf Ischämie und postischämische Reperfusion nach Abklemmen der Arteria Femoralis vor und während Operation wegen peripherer arterieller Verschlusskrankheit am Bein durch Nah-Infrarot-Spektroskopie.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export