Kortikale Repräsentationen der Beckenboden- und Beinmuskulatur : eine fMRT-Studie

Nöhden, Lars

Ziel dieser fMRT-Studie war es, die Repräsentationen der willkürlich steuerbaren Muskeln des Beckenbodens und verschiedener Beinregionen in den motorischen Kortizes vergleichend darzustellen. Achtzehn gesunde männliche Probanden führten wiederholt willkürliche Kontraktionen des Beckenbodens und verschiedener Abschnitte der Beinmuskulatur durch. Die Aufgaben fanden in festem Wechsel von Aktivierungs- und Ruhebedingungen (Blockdesign) in einem 3 Tesla MRT statt. Zur statistischen Auswertung der Bilddaten wurde die Software SPM verwendet (Statistical Parametric Mapping, Wellcome Department of Neuroscience, London). Die während Beckenbodenkontraktionen gemessenen signifikanten Signale ließen sich, nahe des Interhemisphärenspalts, dem supplementär-motorischen Areal (SMA) und zingulär-motorischen Areal (ZMA), und weiter lateral den ventralen prämotorischen Kortizes zuordnen. Bei Kontraktionen der Beinmuskeln fand sich Aktivität im SMA, ZMA und dem primär motorischen Kortex mit Schwerpunkten in der kontralateralen Hemisphäre; zusätzlich waren lateral prämotorische und posterior parietale Kortexgebiete aktiv. Es ergab sich keine eindeutige somatotopische Anordnung der Schwerpunkte der Aktivierungen, die bei Kontraktionen der Bein- und Beckenbodenmuskeln in den motorischen Kortizes parasagittal, nahe der Mittellinie, auftraten Diese Ergebnisse stehen im Einklang mit anderen Untersuchungen, die eine Überschneidung der motorischen Repräsentationsgebiete einzelner Abschnitte der unteren Extremitäten im motorischen Kortex beschreiben. Eine Erklärung für gemeinsame Aktivierungsgebiete des Beckenbodens und der Beinregionen könnten funktionelle Synergien des Beckenbodens bei Anspannungen der Beinmuskulatur darstellen, die der Sicherung der Harnkontinenz und der Lage der Beckenorgane dienen. Die motorische Repräsentation des Beckenbodens konnte in dieser Arbeit als medial der Mantelkante und vornehmlich im supplementär-motorischen Areal lokalisiert beschrieben werden.

Cite

Citation style:

Nöhden, Lars: Kortikale Repräsentationen der Beckenboden- und Beinmuskulatur. eine fMRT-Studie. 2016.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export