Beobachtungsstudie zur operativen Myokardrevaskularisation bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt

Osberghaus, Caroline

Im Zeitraum von Juli 2010 bis Juni 2011 erhielten in der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel, 167 erwachsene Infarktpatienten eine notfallmäßige, isolierte aortokoronare Bypass-Operation mit medianer Sternotomie an der Herz-Lungen-Maschine. Aus diesem Patientenkollektiv wurden alle von Juli 2010 bis Juni 2011 operierten Infarktpatienten (n = 90, 52 STEMI, 38 NSTEMI) erfasst und einer elektiv-operierten Kontrollgruppe (n = 90) gegenübergestellt. Es sollte untersucht werden, ob es für die Infarktpatienten bezüglich des Überlebens und der Lebensqualität von Vorteil ist, frühestmöglich bis zu 48 Stunden nach Infarktbeginn operiert zu werden. Während das interventionelle Vorgehen bei Patienten im akuten Infarkt weitestgehend einheitlich geregelt ist, hängt das operative Vorgehen stark von der klinischen Erfahrung der behandelnden Zentren ab. Aus den Ergebnissen der Arbeit geht hervor, dass Patienten mit einem längeren Infarktintervall bis zu 48 Stunden keinen Überlebensnachteil haben. Das Alter und der postoperative Katecholaminbedarf hatten den höchsten Einfluss auf das Versterben der Infarktpatienten. Im Gegensatz zur 30-Tages-Letalität verstarben bis zum ersten postoperativen Jahr signifikant mehr Infarktpatienten als Patienten aus der Kontrollgruppe. Präoperativ kardiopulmonal stabile Infarktpatienten hatten im Vergleich mit der Kontrollgruppe keinen Überlebensnachteil. Das Follow-up bestätigte eine überdurchschnittlich gute Lebensqualität der Infarktpatienten. Wie erwartet, ist die Operation während des Herzinfarktes unabhängig vom Infarkttyp insgesamt mit einer hohen Gefahr verbunden innerhalb des ersten postoperativen Jahres zu versterben und sollte daher nur erstklassigen Zentren vorbehalten sein.

Quote

Citation style:

Osberghaus, Caroline: Beobachtungsstudie zur operativen Myokardrevaskularisation bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export