Studies on adequate supply of Methionine + Cystine in diets of juvenile turbot (Psetta maxima)

Klatt, Simon Friedrich ORCID

The supply of crude protein (CP) plays a key role in the feeding of turbot (Psetta maxima). For the essential sulfur-containing amino acids (methionine - met; cyst (e) ine - Cys), inadequate use of protein sources can lead to deficiency situations, but also toxic effects in case of oversupply. Therefore, the objectives of the present thesis were to define a range from which the fish needs to reach the concentration at which the supply of Met + Cys is toxic (1. & 2.experiment). In addition, the contribution of rapeseed protein concentrate (RPC) with regard to the Met + Cys supply was assessed in two further experiments (3. & 4.experiment). In the 1.experiment, the lower and upper critical concentrations (LCC, UCC) of Met + Cys were determined for turbot. This results to the LCC for relative growth (% live weight (LW) day-1) (RG) at 1.25% (± 0.02 s.e.) Met + Cys in diet DM (2.26% in CP). The UCC was 2.68 % (± 0.21 s.e.) (4.85 % in CP). In the second test, the UCC was determined again because of the still insufficient data of the UCC in the first test. The values for RG were here at 2.27 % (± 0.44 s.e.) (3.84 % in CP) in diet DM. In the 3.experiment, the intestinal availability of Met + Cys in RPC and fish meal (FM) was determined. Intestinal availability was 65.3 % for RPC and 95.7 % for FM. The lower performance of the fish fed with RPC diets in the 4.experiment can be explained by the ANF (antinutritional factors) in the RPC, but not by Met + Cys, compared to the higher performance of the fish fed with FM-diets. The values for the LCC and UCC of Met + Cys determined in these studies provide important information on the optimization of rations regarding the demand for these amino acids, as well as the critical use of Met + Cys-rich protein sources such as RPC.

Für eine bedarfsgerechte Fütterung des Steinbutt (Psetta maxima) kommt der Versorgung mit Rohprotein (XP) eine Schlüsselrolle zu. Für die essentiellen schwefelhaltigen Aminosäuren (Methionin - Met; Cyst(e)ine- Cys) können bei nicht adäquatem Einsatz von Proteinquellen Mangelsituationen, jedoch auch toxische Effekte bei Überversorgungen auftreten. Daher waren die Ziele der vorliegenden Arbeit einen Bereich zu definieren von dem an der Bedarf des Fisches gedeckt ist, bis zu der Konzentration bei der die Überversorgung mit Met+Cys toxisch wirkt (1. & 2.Versuch). Zudem wurde in zwei weiteren Versuchen (3. & 4.Versuch) der Beitrag von Rapsproteinkonzentrat (RPK) hinsichtlich der Met+Cys Versorgung bewertet. Im 1. Versuch wurde die untere und die obere kritische Konzentration (UKK, OKK) von Met+Cys für Steinbutt ermittelt. Diese liegt bei der UKK für das relative Wachstum (% Lebendgewicht (LG) Tag-1) (RW) bei 1,25 % (± 0,02 s.e.) Met+Cys in Ration TS (2,26 % im XP). Die OKK lag bei 2,68 % (± 0,21 s.e.) (4,85 % im XP). Im 2.Versuch wurde wegen der noch unzureichenden Genauigkeit der Erfassung der OKK im 1.Versuch, die OKK nochmals bestimmt. Die Werte für RW lagen hier bei 2,27 % (± 0,44 s.e.) (3,84 % im XP) in Ration TS. Im 3.Versuch wurde die intestinale Verfügbarkeit von Met+Cys in RPK und Fischmehl (FM) bestimmt. Die intestinale Verfügbarkeit betrug 65,3 % für RPK und 95,7 % für FM. Die geringere Leistung der Fische die im 4.Versuch mit RPK-Rationen gefüttert wurden lässt sich, gegenüber der höheren Leitung der Fische die mit FM-Rationen gefüttert worden sind, mit ANF (anti-nutritiven Faktoren) im RPK, jedoch nicht durch Met+Cys erklären. Die in diesen Studien ermittelten Werte für die UKK und OKK von Met+Cys liefern wichtige Informationen zur Optimierung von Rationen hinsichtlich der Frage der Bedarfsdeckung mit diesen Aminosäuren, sowie der kritischen Einsatzmenge Met+Cys-reicher Proteinquellen wie RPK.

Quote

Citation style:

Klatt, Simon Friedrich: Studies on adequate supply of Methionine + Cystine in diets of juvenile turbot (Psetta maxima).

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export