Einfluss einer strukturierten Post-Reanimationsbehandlung auf dasÜberleben der Patienten nach präklinischem Herz-Kreislaufstillstand

Lemke, Julia

Wenn ein Patient mit OHCA in eines der beiden PCI-Häuser der Stadt Dortmund gebracht wird, ist die Überlebenschance ungefähr 3-mal höher als in einem nonPCI-Haus der Stadt Dortmund. Diese Arbeit untersucht die Unterschiede zwischen den beiden PCI-Häusern der Stadt Dortmund in Hinblick auf die Zusammensetzung des Patientenkollektivs, die innerklinische Therapie und das Überleben. Analysiert wurden alle durch den Rettungsdienst Dortmund in den Jahren 2007-2010 reanimierten Patienten ausgehend von den Datensätze des Deutschen Reanimationsregisters. Ausgeschlossen wurden Patienten <18 Jahre, >110 Jahre,OHCA andere als kardialer Ursache und Datensätze, die in für die Auswertung wichtigen Bereichen unvollständig waren. Zunächst wurden die beiden Gruppen PCI-und nonPCI-Haus im Hinblick auf verschiedene Variablen miteinander verglichen. Im Anschluss wurden die beiden PCI-Häuser im Hinblick auf präklinische Variablen, die klinische Therapie, sowie das postklinische Überleben miteinander verglichen. Uni-und multivariat wurden verschiedene präklinische und innerklinische Faktoren im Hinblick auf den Einfluss auf das Überleben analysiert.

Cite

Citation style:

Lemke, Julia: Einfluss einer strukturierten Post-Reanimationsbehandlung auf dasÜberleben der Patienten nach präklinischem Herz-Kreislaufstillstand. 2017.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export