Histologische Evaluation des Osseointegrationsverhaltens oberflächenmodifizierter Zirkoniumdioxidkeramik- und Titanimplantate durch UVC-Strahlung beim adulten Hausschwein

Grube, Anne

Ziel dieser Studie war es, im tierexperimentellen Versuch einen Vergleich der Osseointegration von Titan- und Zirkoniumimplantaten mit und ohne UVC-modifizierten Oberflächen vorzunehmen, um einen denkbar positiven Effekt durch die UVC-Behandlung herauszustellen. Zur Beurteilung der Osseointegration der verschiedenen Implantatoberflächen wurde ein In-vivo-Test an adulten Hausschweinen mit unterschiedlich langen Einheilzeiten (6,12,18 Wochen) durchgeführt. Dazu wurden bei 9 Schweinen je 8 Implantate (4 Ti- und 4 Zr-Implantate) ins Stirnbein inseriert. Rechtsseitig wurden als Testgruppe je zwei UVC-bestrahlte Ti- und Zr-Implantate gesetzt, als Kontrollgruppe diente die linke Seite mit je zwei unbehandelten Implantaten. Anschließend wurde der Knochenkontakt zur Implantatoberfläche (BIC) histomorphometrisch mit Hilfe des Lichtmikroskops anhand von Dünnschliffpräparaten bestimmt. Es konnte kein signifikanter Unterschied der Osseointegration nach UVC-Bestrahlung der Implantatoberflächen nachgewiesen werden. Lediglich für die Zirkoniumimplantate war eine marginale Verbesserung der Osseointegration durch eine UVC-Behandlung erkennbar, die aber nicht das Signifikanzniveau erreichte. Für Titanimplantate war keine positive Tendenz zu verzeichnen. Insgesamt zeigte sich Titan über alle Gruppen hinweg als das überlegene Implantatmaterial.

Cite

Citation style:

Grube, Anne: Histologische Evaluation des Osseointegrationsverhaltens oberflächenmodifizierter Zirkoniumdioxidkeramik- und Titanimplantate durch UVC-Strahlung beim adulten Hausschwein. 2017.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export