Können Scores und Streptokokkenschnelltests die diagnostische Unsicherheit von Hausärzten bei Halsschmerzpatienten reduzieren?

Malottki, Karolina Agata

In einer dreiarmigen, cluster-randomisierten, kontrollierten Interventionsstudie wurde der Einfluss der DEGAM-Leitlinie Halsschmerzen mit Empfehlung des Centor- und McIssac Scores und einer modifizierten Leitlinie mit zusätzlichen Schnelltest bei hohen Scorewerten auf die Häufigkeit der Verdachtsdiagnose Gruppe-A-Streptokokken bei Patienten mit Halsschmerzen in hausärztlicher Praxis untersucht und mit einer Kontrollgruppe vergliechen. Die Hypothesen, dass die diagnostische Aussagekraft des hausärztlichen Urteils beim Vorgehen nach der DEGAM-Leitlinie signifikant höher liegt als in der Kontrollgruppe und dass der Einsatz eines Routine-Streptokokken-Schnelltests die diagnostische Aussagekraft weiter signifikant erhöht, konnten nicht bestätigt werden.

Zitieren

Zitierform:

Malottki, Karolina: Können Scores und Streptokokkenschnelltests die diagnostische Unsicherheit von Hausärzten bei Halsschmerzpatienten reduzieren?. 2017.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Keine CC Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)

Export