Omapatrilat : zentrale Effekte und die Penetration durch die Blut-Hirn-Schranke bei der Ratte

Schmedt auf der Günne, Wenke

Omapatrilat ist ein kombinierter Inhibitor des Angiotensin-Konversionsenzyms und der Neutralen Endopeptidase. Die antihypertensiven und organoprotektiven Effekte an Herz, Niere und Gefäßen von Omapatrilat wurden ausführlich beschrieben. Jedoch fehlen in der Literatur Daten über mögliche zentrale Effekte des Hemmstoffs. Die wichtigste Voraussetzung für die Wirkung einer Substanz im Gehirn ist die Fähigkeit die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden. In dieser Studie an Ratten wurde zum einen die Auswirkung von der zentralen (intracerebroventrikulären) Gabe von Omapatrilat auf die blutdrucksteigernden Effekte von intracerebroventrikulär appliziertem Angiotensin I untersucht und, zum zweiten die Penetration von systemisch verabreichtem Omapatrilat in die Gehirnventrikel.

Cite

Citation style:

Schmedt auf der Günne, Wenke: Omapatrilat. zentrale Effekte und die Penetration durch die Blut-Hirn-Schranke bei der Ratte. 2017.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export