Design Experience : A Holistic, Multi-Sensory, and Multi-Dimensional Perspective

Scheubeck, Kathrin

While product design has sparked a stream of research, practitioners and academics alike are still uncertain as how to more fully capture consumer reactions and how to measure the effective functioning of design. Integrating research on consumer experience with studies of design, this work introduces design experience (DX) as a novel concept, shows how DX affects consumer behavior and develops a DX measurement scale. Four studies and four expert evaluations explore the construct with design professionals and consumers, develop a quantitative measure, and show how DX affects directly and indirextly consumer behavioral outcomes. Using a mixed methods approach Study 1 explores the concept with design professionals, generates items, and tests content validity. Study 2 and the expert evaluations (1-3) develop the DX scale and test content and face validity. Study 3 validates the scale with a consumer sample, corroborates the scale's reliability, establishes its five-dimensional structure, and provides evidence for convergent validity. Study 4 then tests the scale's discriminant and predictive validity and provides evidence for the process mechanism underlying DX's predictive power by testing direct effects, by identifying pleasure as a mediator and by highlighting individual differences as a boundary condition. Finally, the fourth expert evaluation revisits the industry professionals to further validate the scale.

Trotz der hohen Popularität von Produktdesign in der Forschung, sind sich Wirtschaft und Wissenschaft immer noch unklar darüber, wie Konsumentenreaktion erfasst und deren tatsächlicher Ablauf und Mechanismus gemessen werden können. Basierend auf einer Kombination von Forschungsergebnissen aus den Bereichen Consumer Experience und Design, entwickelt die vorliegende Arbeit das neuartige Konzept Design Experience (DX), zeigt wie DX Konsumentenverhalten beeinflusst und entwickelt die DX Messskala. Vier Studien und vier Expertenbewertungen erkunden in einem mixed-method Ansatz das Konstrukt mit professionellen Designern und Konsumenten, entwickeln ein quantitatives Messinstrument und zeigen den direkten und indirekten Einfluss von DX auf das Konsumentenverhalten. Studie 1 untersucht in Experteninterviews das Konzept mit professionellen Designern, generiert Items und testet Inhalts- und Augenscheinvalidität. Studie 2 und die Expertenbewertungen (1-3) entwickeln die Skala und testen deren Inhalts- und Augenscheinvalidität. Studie 3 validiert die Skala mit einem Konsumentensample, bestätigt ihre Reliabilität und manifestiert die 5-dimensionale Struktur von DX und liefert Beweise für die Konvergenzvalidität. Studie 4 testet die Diskriminanzvalidität sowie die Vorhersagekraft, liefert Indizien für die Funktionsweise der Vorhersagekraft von DX, indem direkte Effekte getestet werden, Affekt als Mediator identifiziert wird und individuelle Unterschiede als einschränkende Faktoren hervorgehoben werden. Die 4. Expertenbewertung vervollständigt das Vorgehen mittels abschließender Validierung durch aktive professionelle Designer.

Cite

Citation style:

Scheubeck, Kathrin: Design Experience. A Holistic, Multi-Sensory, and Multi-Dimensional Perspective. 2017.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export