Mikrorisse in humaner Mandibula nach Insertion orthodontischer Mini-Implantate

Sallam, Mona ORCID

Ziel dieser Untersuchung ist der Vergleich zwischen der Insertion von Mini-Implantaten mit und ohne Vorbohrung. Die Untersuchung zeigte, dass eine Pilotbohrung zu einer geringeren Traumatisierung der umliegenden Kortikalis f├╝hrt, als bei den selbstbohrenden Pins. Auch mit zu ber├╝cksichtigen ist der Insertionsort, da bei besonders dicker Kortikalis, etwa im Unterkiefer- Molarenbereich, eher eine Traumatisierung zu erwarten ist als beispielsweise in der Maxilla. Bei der Insertion von Mini-Implantaten in der Mandibula ist ab dem Adoleszensalter (ca. ab dem 12 Lebensjahr), wenn von einer vermehrten Knochenmineralisierung ausgegangen werden kann, eine Pilotbohrung zu empfehlen.

Cite

Citation style:

Sallam, Mona: Mikrorisse in humaner Mandibula nach Insertion orthodontischer Mini-Implantate. 2017.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export