Trainingseffekte von Zügigem Gehen (Walking) und Nordic Walking bei Gesundheitssportlerinnen

Friedrichs, geb. Milewski, Monika

Ziel der Untersuchung war es, zu prüfen, inwieweit zügiges Gehen (Walking, W) oder Nordic Walking (NW) bei wenig trainierten Gesundheitssportlerinnen einen Trainingseffekt bewirkt. 28 gesunde Frauen im Alter von 40 bis 59 J. nahmen an der Studie teil.Die Probandinnen wurden per Los der W-bzw. NW-Gruppe zugeteilt.Die Teilnehmerinnen der NW-Gruppe wurden vor dem Training in der Technik des NW geschult.Das achtwöchige Training bestand für beide Gruppen aus jeweils drei Einheiten pro Woche in einem Park mit festen Kiesweg.Die Dauer der Einheiten betrug anfangs 30 min und wurde auf 60 min gesteigert.Zwei Trainingseinheiten waren durch eine Trainerin geführt, eine in Eigenregie.Die Gehgeschwindigkeit sollten die Probandinnen individuell so wählen, dass die subjektive Beanspruchung einem Wert von 13 „etwas anstrengend“ der Borg-Skala entsprach.Die Teilnehmerinnen wurden vor Beginn und nach Ende des Trainings mittels eines Laufbandstufentests bei den Gehgeschwindigkeiten 5 bis 9 km*h-1 von jeweils 5 min Dauer untersucht.Als Indikator für die Beanspruchung wurde die Herzfrequenz (HF) mittels Polar®Herzfrequenzmesser gemessen.Abbruchkriterium für den Test war eine HF von ≥ 150 min-1.Weil alle Probandinnen die Stufe von 7 km*h-1 schafften, werden alle Ergebnisse für diese Belastung angegeben.Die mittleren HF waren in der W-Gruppe vor und nach dem Training praktisch unverändert. Vor dem Training betrug der Median der HF 130 min-1, nach dem Training 128 min-1.In der NW-Gruppe waren die HF hingegen nach dem Training deutlich reduziert.Vor dem Training vergleichbar zur W-Gruppe 129 min-1 und am Ende des Trainings 119min-1.Diese Differenz der HF vor und nach dem NW-Training ist signifikant. Die empirische Irrtumswahrscheinlichkeit (Wilcoxon-Test) beträgt pemp= 0,0029.Der Beanspruchungsparameter HF zeigt, dass ein NW-Training von acht Wochen Dauer bereits zu einer nennenswerten Steigerung der Leistungsfähigkeit führt.Gehen ohne Stöcke erscheint nicht in gleichem Maße effektiv.

Brisk Walking (W) and Nordic Walking (NW) are both very popular as exercises, as both support the sedentary lifestyle of the body.The aim of this study ist to illustrate whether one of these types of exercises is superior to the other regarding the physical fitness.Therefore two exercise groups are being made, W and NW practiced both under field conditions.28 healthy women aged from 40-59 years volunteered in the study.28 persons were seperated radomly into a brisk W and NW group. The NW group using walking poles were all instructed by a coach in the same technique.All volunteers exercised three times per week, 30 until 60 minutes per session. Twice with the exercise instructor and once on their own, this is being done for a total of eight weeks.Before the eight weeks started the subjects were asked to determine their fitness level on a treadmill, starting with a speed of 5km/h until 9km/h and each level took 5 minutes break.The individual heart rate (BPM) was recorded by ECG taken from a chest strap.All participants were stopped at a heart rate of 150 BPM.The persons were encouraged to walk their own speed compared to the Borg’s scale „13“.All NW volunteers showed lower heart rate values compared to W.The average heart rate (HR) for W before and after the eight weeks practice was unchanged.The median after the training session was 130 BPM and after 128 BPM.The HR was lower during NW after the practice than during W.Concerning 7km/h the median value for NW was 129 BMP and after 119 BPM.There was a signifikant improvement concerning the HR in the NW group, but no direct difference between the two groups. It is confirmed that NW is superior to just brisk walking while using more muscles with the walking poles.NW as a physical activity shows a higher increase and is more efficient for the personal fitness level, there is no doubt that this exercise can be used for healthy physical programms.

Cite

Citation style:

Friedrichs, geb.: Trainingseffekte von Zügigem Gehen (Walking) und Nordic Walking bei Gesundheitssportlerinnen. 2018.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export