Modulation der Schmerzwahrnehmung und der kortikalen Exzitabilität durch transkranielle Magnetstimulation und transkranielle Gleichstromstimulation bei Migränepatientinnen im Vergleich mit gesunden Frauen

Wollmann, Lena Katharina ORCID

Basierend auf dem pathophysiologischen Konzept der Migräne, welches eine Veränderung der kortikalen Erregbarkeit dieser Patienten annimmt, war es das Ziel dieser Studie, herauszufinden, wie sich Schmerzwahrnehmung und kortikale Erregbarkeit durch transkranielle Magnetstimulation (TMS) und transkranielle Gleichstromstimulation (tDCS) beeinflussen lassen und welche Unterschiede zwischen Migränepatientinnen und gesunden Frauen bestehen.

Based on the pathophysiological concept of migraine which suggests a variation of the cortical excitability in these patients the intention of this study was to work out how pain perception and cortical excitability can be modified by TMS and tDCS and to identify the differences between migraine patients and healthy women.

Cite

Citation style:

Wollmann, Lena: Modulation der Schmerzwahrnehmung und der kortikalen Exzitabilität durch transkranielle Magnetstimulation und transkranielle Gleichstromstimulation bei Migränepatientinnen im Vergleich mit gesunden Frauen. 2018.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export