Die Expression von MHC Klasse I verwandten Genen (MIC) bei Psoriasis vulgaris

Vogel, Teresa Maria ORCID

Im Zusammenhang mit der Genetik der Psoriasis vulgaris wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt zahlreiche Verdachtsbereiche auf verschiedenen Chromosomen identifiziert. Als Bereich mit der am stärksten ausgeprägten Assoziation gilt weiterhin der als PSORS1 bezeichnete Bereich 6p21 auf dem kurzen Arm von Chromosom 6 innerhalb und in der nahen Umgebung des humanen HLA-Komplexes. Entsprechend den Assoziationen der Erkrankung mit bestimmten HLA-Genen wurde das Klasse-I-Gen HLA Cw6 in weitergehenden Analysen als das entscheidende Psoriasis-assoziierte Gen identifiziert. Verschiedene Arbeiten deuten allerdings darauf hin, dass in der MHC-Region weitere Gene das assoziierte Psoriasis-Risiko beeinflussen dürften. Die in dieser Arbeit untersuchten Nicht-HLA-Gene der MIC-Genfamilie liegen ebenfalls in der Umgebung des HLA-Komplexes und sind hinsichtlich ihrer Assoziation mit Psoriasis vulgaris bisher nur wenig erforscht.Deshalb hat diese Arbeit zum Ziel,möglichen Hinweisen auf eine bestehende Rolle der MIC-Expression mit Psoriasis vulgaris nachzugehen,die kutane Verteilung der exprimierten Oberflächenmoleküle darzustellen und diese mögliche Expression an verschiedenen Hautproben von Psoriasispatienten zu untersuchen, um die Assoziation mit Psoriasis vulgaris in Abhängigkeit von klinischen Faktoren zu charakterisieren. Hierbei wurden die Proben mit immunhistochemischen Färbemethoden bearbeitet, um eine mögliche Expression nachzuweisen und zu vergleichen.

Quote

Citation style:

Vogel, Teresa Maria: Die Expression von MHC Klasse I verwandten Genen (MIC) bei Psoriasis vulgaris.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export