Untersuchung der Äquivalenz der naturwissenschaftlichen Messung in der Sekundarstufe I

Wagner, Helene

Vor dem Hintergrund der verschiedenen nationalen und internationalen Tests, die in Deutschland zur Messung der naturwissenschaftlichen Kompetenz eingesetzt werden, stellt sich die Frage nach einer wechselseitigen Verbindung ihrer Ergebnisse. In der vorliegenden Dissertation wurde die Möglichkeit einer Übertragung der Kompetenzstufen des PISA-Tests zur Erfassung naturwissenschaftlicher Grundbildung und der Tests zur Überprüfung des Erreichens der Bildungsstandards in den Fächern Biologie, Chemie und Physik für den Mittleren Schulabschluss auf die Testergebnisse des NEPS-Naturwissenschaftstests für die neunte Klasse untersucht. Dazu wurde der Ansatz von Kolen und Brennan genutzt, dessen Fokus beim Vergleich der Testinstrumente auf den Schlussfolgerungen, Zielpopulationen, Messintentionen und Konstrukten liegt. Der letzte Aspekt kann im Rahmen des kulturvergleichenden Ansatzes von van de Vijver in Bezug auf die konzeptionelle Äquivalenz, dimensionale Äquivalenz und die Skalenäquivalenz der Testinstrumente beurteilt werden. Zur wechselseitigen Verbindung der NEPS-Skala mit den Skalen von PISA 2012 und dem Ländervergleich 2012 (LV) wurde eine Linking-Studie durchgeführt, in der Schülerinnen und Schüler die Aufgaben aus allen drei Studien bearbeitet haben. Die Analysen zeigten eine hohe Vergleichbarkeit des NEPS-Tests mit den PISA- und LV-Testinstrumenten hinsichtlich ihrer Rahmenkonzeption, der faktoriellen Struktur der Daten sowie der Verteilung von Kompetenzwerten. Das Linking erfolgte mittels Equipercentile Equating und zeigte eine hohe Übereinstimmung des NEPS-Testinstruments mit den PISA- und LV-Testinstrumenten in der Verteilung der Personen auf die PISA- und LV-Kompetenzstufen.

Several national and international tests are used in Germany to assess the scientific literacy of 9th grade students. Hence the question arises whether the different tests can be conceptually linked and the results transferred into each other. The present dissertation examined the possibility of transferring the proficiency scales of the PISA scientific literacy test and the tests of the German National Assessment Study in Science (LV) to the Grade 9 NEPS scientific literacy. For this purpose we used the approach of Kolen and Brennan focusing on the comparison of the test instruments with regard to the inferences, target populations, measurement conditions and constructs. The last aspect can be assessed in terms of the conceptual equivalence, dimensional equivalence and scale equivalence of the test instruments in the context of van de Vijver's cross-cultural approach. A linking study was conducted in which students worked on the tasks from all three studies to link the NEPS scale with the scales of PISA 2012 and LV 2012. The analyses showed a high comparability of the NEPS test with the PISA and LV test instruments with regard to their framework, the factorial structure of the data and the distribution of competence scores. Linking was done using Equipercentile Equating and showed a high degree of agreement between the NEPS test instrument and the PISA and LV test instruments in the distribution of individuals to the PISA and LV competency levels.

Cite

Citation style:

Wagner, Helene: Untersuchung der Äquivalenz der naturwissenschaftlichen Messung in der Sekundarstufe I. 2018.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export