Effekte der transkraniellen Stromstimulation im Schlaf auf Befindlichkeit und prozedurales Gedächtnis bei Patienten mit Schizophrenie

Beith, Bente

Das Ziel dieser Studie war es, die Auswirkungen der transkraniellen Stromstimulation während des Schlafes bei Patienten mit Schizophrenie zu untersuchen. Ergebnisse an Gesunden lagen vor (Marshall et al 2006). Es ging vor allem um die Fragen, ob die Stimulation eine Verbesserung der prozeduralen Gedächtnisleistungen bringt, und ob sich die Stimmung der Patienten positiv verändert. Dazu wurden 14 stabil medizierte Patienten mit der Diagnose einer Schizophrenie nach ICD-10 nach dem Einschlafen 5 mal 5 Minuten mit einem Intervall von je einer Minute dazwischen mit niederintensem Strom stimuliert. Es gab eine Stimulations- und eine Scheinstimulationsnacht. Die Patienten wussten nicht, in welcher Nacht sie stimuliert wurden. Abends vor dem Schlafen und morgens nach dem Schlafen mussten die Patienten neuropsychologische Tests bewältigen. Dazu zählten die Erfassung der Zahlenspanne vorwärts und rückwärts und das Spiegelzeichnen, um das prozedurale Gedächtnis zu testen. Ausserdem füllten die Patienten morgens und abends das Abend- und Morgenprotokoll der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin zur Auswertung der Stimmung und der Schlafgewohnheiten aus. Die Schlafparameter wurden anhand von polysomnographischen Ableitungen erhoben. Der Vergleich der Testleistungen zwischen den Stimulationsnächten und den Placebonächten ergaben keine signifikanten Unterschiede. Das heißt,dass die Stimulation unter den durchgeführten Bedingungen keine Verbesserung der prozeduralen Gedächtnisleistungen zeigte. Auch die verglichenen Schlafparameter wie z.B. die Tiefschlafdauer oder die Schlafeffizienz zeigten keine signifikanten Verbesserungen durch die Stimulation. Die Auswertung der Schlaffragebögen ergab ein signifikantes Ergebnis in Bezug auf die Stimmung der Patienten. Die Stimmung der Patienten am Morgen nach der Stimulationsnacht war signifikant besser als die Stimmung am Morgen nach der Placebonacht.

Cite

Citation style:

Beith, Bente: Effekte der transkraniellen Stromstimulation im Schlaf auf Befindlichkeit und prozedurales Gedächtnis bei Patienten mit Schizophrenie. 2018.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export