In vitro Untersuchungen zur Rolle des MER-Tyrosinkinase-Rezeptors bei der Leukämie / ZNS Interaktion der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) im Kindesalter

Pfeiffer, Christian Markus Karl Wilhelm Johannes

Die Mer-TK wurde in zahlreichen Studien mit Überlebenssignalwegen von soliden und hämatologischen Tumorerkrankungen in Verbindung gebracht. Mit der vorliegenden Arbeit sollte die Frage beantwortet werden, ob sich in vitro Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen einer ZNS-Beteiligung und der Expression der Mer-TK im Rahmen der t(1;19)+ B-Zell-Vorläufer ALL finden. Zu diesem Zweck wurde ein Kokulturmodell etabliert, in dem die ZNS-Nische durch Glia Zellen (U343: Gemischtes Astrozytom/Oligodendrogliom und NRA: Neonatale Ratten-Astrozyten) imitiert und das Verhalten von B-Vorläufer ALL Zellen mit unterschiedlichen Mer-Expressionsniveaus untersucht wurde. Die erhobenen in vitro Daten liefern erste Erkenntnisse über die Mer-TK als diagnostischen Marker und therapeutisches Target für einen ZNS Befall der t(1;19)+ B-Zell-Vorläufer ALL im Kindesalter. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass der Mer-Ligand Galectin-3 hochreguliert wird und damit als Mer-Aktivator in diesem Modell in Frage kommt.

Quote

Citation style:

Pfeiffer, Christian Markus Karl Wilhelm Johannes: In vitro Untersuchungen zur Rolle des MER-Tyrosinkinase-Rezeptors bei der Leukämie / ZNS Interaktion der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) im Kindesalter.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export