Lebensqualität in der infrarenalen Aortenchirurgie -Ein Vergleich des offenen, infrarenalen Aortenersatzes (OAR) mit der perkutanen Stentprothesenimplantation (EVAR)

Eichler, Anna Katharina

Patienten mit einem infrarenalen Aortenaneurysma können mit einem offenen Aortenersatz (OAR) oder mit einer perkutanen Stentprothesenimplantation (EVAR) behandelt werden. Aufgrund des vergleichsweise großen operativen Traumas des offenen Aortenersatzes ist ein zumindest kurz- und mittelfristig gravierenderer Eingriff in die postoperative Lebensqualität dieser Patienten anzunehmen. Es wurde eine prospektive, unizentrische Studie an 64 Patienten mit einem asymptomatischen Bauchaortenaneurysma durchgeführt. 29 der Patienten wurden durch einen offenen Aortenersatz behandelt, 35 Patienten wurden endovaskulär versorgt. Patienten, die einen offenen Aortenersatz erhielten, waren durchschnittlich jünger (66,5 Jahre vs. 75,8 Jahre) und gesünder (ASA 2,52 vs. ASA 2,88). Zur Evaluation der Lebensqualität wurden drei etablierte Fragebögen eingesetzt: der SF-12 unterteilt nach körperlicher und psychischer Summenskala, der HFK-B zur Erfassung der psychischen Belastung und der IIEF zur Analyse des Einflusses des Operationsverfahrens auf die erektile Funktion. Anhand dieser Fragebögen wurde die Lebensqualität der Patienten präoperativ (T1), sowie nach drei (T2), sechs (T3) und zwölf (T4) Monaten ermittelt. Wir konnten unter Verwendung des SF-12 unabhängig vom angewendeten Operationsverfahren keine signifikante Reduktion der postoperativen körperlichen oder psychischen Lebensqualität der Patienten beobachten. Patienten, die mittels infrarenalem Aortenersatz behandelt wurden, gaben prä- und postoperativ eine signifikant bessere körperliche Lebensqualität an. Es bleibt zu vermuten, dass dieses Ergebnis an dem jüngeren Alter und dem allgemein besseren Gesundheitszustand der offen operierten Patienten lag. Die Auswertung des HFK-B zeigte keine signifikanten Ergebnisse. Bei der Auswertung des IIEF konnte ebenfalls kein signifikanter Einfluss auf die erektile Funktion nachgewiesen werden. Über 90% der Patienten wiesen bereits präoperativ eine erektile Dysfunktion auf.

Cite

Citation style:

Eichler, Anna: Lebensqualität in der infrarenalen Aortenchirurgie -Ein Vergleich des offenen, infrarenalen Aortenersatzes (OAR) mit der perkutanen Stentprothesenimplantation (EVAR). 2019.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export