Dynamischer biomechanischer Stretch führt zur Regulation von microRNA-146a und microRNA-503 in Kardiomyozyten

Kamrath, Malte

Biomechanischer Stress, beispielsweise verursacht durch arterielle Hypertonie oder Klappenvitien, ist ein typischer Auslöser des myokardialen Remodelings, einem maladaptiven Prozess der sich durch Hypertrophie, Apoptose und Fibrose von Kardiomyozyten kennzeichnet. Durch diese maladaptiven Vorgänge kommt es zu Herzinsuffizienz, bösartigen Arrhythmien und schließlich plötzlichem Herztod. In der vorliegenden Arbeit wurden mit miR-146a und miR-503 zwei differentiell regulierte miRs entdeckt, die über ihre Zielstrukturen Stc1 und Apelin kardiomyozytäre Signalwege modulieren und damit einen Teil der Pathogenese kardiovaskulärer Erkrankungen erklären könnten.

Cite

Citation style:

Kamrath, Malte: Dynamischer biomechanischer Stretch führt zur Regulation von microRNA-146a und microRNA-503 in Kardiomyozyten. 2019.

Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:No Creative Commons License - The german copyright act (UrhG) appliesPlease note that individual components of the publication may be subject to other licensing or copyright conditions.

Export