Autologe Keratinozytentransplantation in Verbindung mit Fibrin - eine mögliche Therapieoption für die Behandlung chronischer Wundheilungsstörungen

Kleen, Sebastian

Die durch den demografischen Wandel ständig ansteigende Inzidenz an Patienten mit chronischen Wunden stellt ein großes gesellschaftliches und gesundheitsökonomisches Problem dar. Ziel dieser Arbeit ist es, die PRF-Applikation mit autolog kultivierten Keratinozyten zu kombinieren, um so eine verbesserte Wundheilung zu erreichen und eine neue Behandlungsmöglichkeit bei Patienten mit chronischen Wunden zu schaffen. Um eine breite klinische Anwendung zu ermöglichen, steht die Optimierung und Beschleunigung des Isolierungsverfahrens von Keratinozyten im Mittelpunkt dieser Dissertation. Dazu wurden versuchsweise in Lokalanästhesie kleine Hautproben vom Oberschenkel der Patienten entnommen und im Labor kultiviert. Durch Erfahrungen anderer Protokolle sowie eigene Ergebnisse wurde ein neues Isolierungsprotokoll entwickelt. Die korrekte Differenzierung der Zellen konnte molekularbiologisch bestätigt werden. Nach histologischer Auswertung zeigten sich eine gleichmäßige Verteilung und Vitalität der im Co-Delivery-Verfahren aufgesprühten Zellen. In einem letzten Schritt erfolgten zwei individuelle Heilversuche am Patienten. Die Ergebnisse zeigen die erfolgreiche Optimierung und Verbesserung der Keratinozyten-Isolierung. Die Fragestellungen bzw. Ziele bezüglich der Verkleinerung der am Patienten zu entnehmenden Hautprobe, des verbesserten sowie regelhaften Anwachsens der isolierten Keratinozyten und vor allem der Verkürzung der Kultivierungsdauer in Hinblick auf eine spätere klinische Anwendung bei Patienten mit chronischen Wunden konnten positiv beantwortet werden. Der individuelle Heilversuch am Patienten konnte eine deutliche Verkleinerung der Wundfläche auf Niveau der intakten Haut zeigen. Zudem traten keine Infektionen auf, sodass die Applikation von Keratinozyten im Co-Delivery-Verfahren mit PRF eine vielversprechende alternative Therapieoption bei chronischen Wunden darstellt

Cite

Citation style:

Kleen, Sebastian: Autologe Keratinozytentransplantation in Verbindung mit Fibrin - eine mögliche Therapieoption für die Behandlung chronischer Wundheilungsstörungen. 2019.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export