Stromale Marker als prognostische Faktoren beim Mammakarzinom - Evaluation der Aldo- Keto-Reduktasen AKR1C1 und AKR1C2

Hartmann, Felix Johannes Sebastian

HINTERGRUND: Stromale Fibroblasten beeinflussen Tumorwachstum und -progression. Gegenstand der vorliegenden Arbeit war die Evaluation der zwei Aldo-Keto-Reduktasen AKR1C1 und AKR1C2 in Stromalfibroblasten und Karzinomzellen als prognostische Faktoren bei primärem menschlichen Brustkrebs. Sie sind am intratumoralen Progesteronstoffwechsel beteiligt. METHODEN: Die Immunhistochemie wurde an Gewebemikroarrays aus 504 Kernbiopsien von Brustkrebspatientinnen durchgeführt. Primäre Endpunkte waren das krankheitsfreie (DFS) und das Gesamtüberleben (OS). ERGEBNISSE: AKR1C1 und AKR1C2 Expression in Fibroblasten und Tumorzellen korreliert mit günstigen Tumoreigenschaften, wie z.B. kleine Tumorgröße und negativer Lymphknotenstatus. In der univariaten Analyse korrelierte die AKR1C1-Expression in Karzinomzellen positiv mit DFS und OS; die AKR1C2-Expression in Fibroblasten und Tumorzellen zeigte ebenfalls eine positive Korrelation mit DFS und OS. In der multivariaten Analyse war die AKR1C1-Expression in Karzinomzellen ein unabhängiger prognostischer Marker. FAZIT: Es ist davon auszugehen, dass unsere Beobachtungen auf die unabhängige regulatorische Funktion von AKR1C1/2 im Progesteronstoffwechsel zurückzuführen sind und damit die Grundlage für neue hormonbasierte Therapieoptionen für Brustkrebspatientinnen unabhängig vom klassischen Hormonrezeptorstatus bilden.

BACKGROUND: Stromal fibroblasts influence tumor growth and progression. We evaluated two aldo-keto reductases, AKR1C1 and AKR1C2, in stromal fibroblasts and carcinoma cells as prognostic factors in primary human breast cancer. They are involved in intratumoral progesterone metabolism. METHODS: Immunohistochemistry was performed on tissue microarrays from 504 core biopsies from breast cancer patients. Primary endpoints were disease-free (DFS) and overall (OS) survival. RESULTS: AKR1C1 and AKR1C2 expression in fibroblasts and tumor cells correlated with favorable tumor characteristics, such as small tumor size and negative nodal status. In univariate analysis, AKR1C1 expression in carcinoma cells correlated positively with DFS und OS; AKR1C2 expression in both fibroblasts and tumor cells also showed a positive correlation with DFS and OS. In multivariate analysis, AKR1C1 expression in carcinoma cells was an independent prognostic marker. CONCLUSION: It can be assumed that our observations are due to the independent regulatory function of AKR1C1/2 in progesterone metabolism and therefore provide a basis for new hormone-based therapy options for breast cancer patients, independent of classic hormone receptor status.

Cite

Citation style:

Hartmann, Felix: Stromale Marker als prognostische Faktoren beim Mammakarzinom - Evaluation der Aldo- Keto-Reduktasen AKR1C1 und AKR1C2. 2019.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export