Etablierung von h-FTAA als histochemisches Nachweisverfahren von ATTR-Amyloid im Karpaltunnelgewebe und Korrelation klinischer Patienteneigenschaften mit dem ATTR-Amyloidgehalt im Karpaltunnelgewebe

Streit, Katharina

Es wurde der Farbstoff h-FTAA aus der Gruppe der lumineszierenden konjugierten Oligothiophene für den histologischen Nachweis von Transthyretin-Amyloid im Synovialgewebe des Karpaltunnels untersucht. Das Gesamtkollektiv umfasste 208 Resektate von 184 Patienten. Mittels der Bildbearbeitungssoftware ImageJ wurde der Amyloidgehalt im Gewebe computerbasiert erfasst und mit dem Goldstandard Kongorot-Färbung sowie der immunhistochemischen Anti-TTR-Antikörper-Färbung verglichen. Es wurde gezeigt, dass die h-FTAA-Färbung ein hoch qualifiziertes Verfahren ist, um bereits geringe Mengen von Transthyretin-Amyloid im Karpaltunnelgewebe zu erkennen. Für den Vergleich von h-FTAA mit Anti-Transthyretin-Antikörper wurde ein Pearson-Korrelationskoeffizient von 0,88 berechnet. Die Amyloidablagerungen lassen sich mit der Fluoreszenzmikroskopie nachweisen. Das Färbeprotokoll ist unkompliziert und die h-FTAA-Färbung ist ein sensitives Verfahren, um Amyloidablagerungen zu erkennen. Es vermag Kongorot nicht zu ersetzen, aber es kann ergänzend verwendet werden, um die Diagnose von ATTR-Amyloid in einem früheren Stadium zu optimieren. Durch die Korrelation des Amyloidgehalts mit klinischen Patienteneigenschaften konnte gezeigt werden, dass Frauen signifikant häufiger von einer Transthyretin-Amyloidose im Karpaltunnelgewebe betroffen sind als Männer. Bei Männern war der Amyloidgehalt signifikant höher als bei Frauen. Das Retinaculum flexorum enthält mehr Amyloid als die Synovialis des Karpaltunnels. Die Prävalenz der durch ATTR-Amyloid bedingten Karpaltunnelsyndrome beträgt 11,66%. Nach Sekijima et al. (2011) stellt das Karpaltunnelsyndrom häufig das erste Symptom einer Transthyretin-Amyloidose dar, die im schlimmsten Fall zur Amyloid-Kardiomyopathie mit den Symptomen einer Herzinsuffizienz führt und die Lebensqualität und Lebenszeit einschränkt. Die Ergebnisse der hier vorliegenden Arbeit tragen zur frühzeitigeren Diagnose der Transthyretin-Amyloidose bei.

Cite

Citation style:

Streit, Katharina: Etablierung von h-FTAA als histochemisches Nachweisverfahren von ATTR-Amyloid im Karpaltunnelgewebe und Korrelation klinischer Patienteneigenschaften mit dem ATTR-Amyloidgehalt im Karpaltunnelgewebe. 2020.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export