Entwicklung einer Screening-PCR zum Nachweis bakterieller DNA in humanen Proben

Klein, Marcus

Der Nachweis von Bakterien ist sowohl von klinischer wie auch forensischer Relevanz. Eine der Standardmethoden zur Bestimmung der Bakterienspezies ist die Sequenzierung nach vorangegangener Amplifikation spezifischer bakterieller DNA-Fragmente. Außerdem existieren kommerzielle, aber i.d.R. sehr preisintensive und zeitaufwändige Nachweiskits). Ziel dieser Arbeit war es, eine schnelle, unkomplizierte und kostengünstige Screening-Analyse zu entwickeln, um häufig auftretende Bakterienstämme (z.B. Streptococcus spec.; Enterococcus spec.) nachzuweisen. Zusätzlich wichtig war die Praktikabilität, d.h., der Nachweis sollte in einem normalen forensisch-genetischen Labor ohne zusätzliche Hilfsmittel, Geräte oder größere Abweichungen in der Laborroutine möglich sein.

Zitieren

Zitierform:

Klein, Marcus: Entwicklung einer Screening-PCR zum Nachweis bakterieller DNA in humanen Proben. 2019.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Keine CC Lizenz (es gilt das deutsche Urheberrecht)

Export