Die Zukunft und die natürlichen Grenzen des Konsums : Ein Forschungs- und Zukunftsbericht der Professur für Marketing

Ein Blick in die Zukunft lässt erkennen, dass unser vermeintlich grenzenloser Konsum langsam aber sicher an seine natürlichen Grenzen stößt. Der fortschreitende Klimawandel und seine nicht ignorierbaren Auswirkungen auf die Umwelt, unser Umfeld und unsere Gesellschaft zwingen unser Wirtschaftssystem und seine Akteure dazu, wirtschaftliches Handeln nachhaltiger zu gestalten. Im Rahmen dieses Zukunftsberichtes sollen Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und Ergebnisse studentischer Forschungsarbeiten der Professur für Marketing der CAU Kiel gegeben werden, die sich mit dem Wandel hin zu nachhaltigerem Konsumentenverhalten beschäftigt. In qualitativen Analysen wird die Einstellung von Konsumierenden zu Themen wie dem Fleischkonsum, der Undurchsichdigkeit inflationärer CO2-Labels, dem Phänomen Flugscham und der Frage nach Nachhaltigkeits-Lehre in der Schule, beleuchtet. Darüber hinaus wird im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte der Professur vermittelt, wie sich klimafreundliche Ernährung durch „Nudging“ fördern lässt, wie indirekte Rebound-Effekte auf Ebene privater Haushalte wirken, welche Verantwortung auf Konsumenten in Zeiten der Digitalisierung zukommt, wie sich Konsumentenverantwortung in Zeiten der Globalisierung interkulturell unterscheiden lässt und was es mit dem Phänomen der Konsumentenfeindlichkeit auf sich hat.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:Please note that individual components of the publication may be subject to other licensing or copyright conditions.

Export