Klonale Rearrangements des Immunglobulinleichtkettengens kappa als Marker der Minimalen Resterkrankung bei Mantelzell-Lymphomen

Die molekulare Remission, ausgedrückt durch MRD-Negativität, ist beim MCL ein starker Prädiktor für langandauerndes Therapieansprechen. Zudem erlaubt es die MRD-Diagnostik, den Erkrankungsverlauf sehr sensitiv zu verfolgen und könnte zukünftig auch für die Therapiestratifizierung genutzt werden. Für die MRD-Diagnostik mit RQ-PCR beim MCL werden in Studien momentan tumorspezifische Gensequenzen wie klonale IgH-Rearrangements und die MCL-spezifische Translokation t(11;14) als genetische Marker genutzt. In bis zu 10% der Fälle liefern diese Marker jedoch kein oder kein ausreichendes Ergebnis. Zielsetzung dieser Arbeit war es daher, klonale Igκ-Rearrangements als weiteren genetischen Marker für die MRD-Diagnostik beim MCL zu etablieren. Erfolgreich genutzt werden diese Rearrangements bereits bei der MRD-Diagnostik der B-ALL. Die DNA von 85 Patienten der Europäischen MCL-Studien wurde auf Eignung für die MRD-Diagnostik mit Igκ-Rearrangements untersucht. Für 25 Patienten, deren patientenspezifische Assays den technischen Qualitätskriterien entsprachen, konnte eine MRD-Diagnostik durchgeführt werden. Durch zusätzliche Kriterien (Sensitivität ≤10-4, quantitativer Messbereich ≤5x10-4) sank diese Anzahl auf elf Patienten. Die ungenügenden Ergebnisse der restlichen Assays waren auf eine zu geringe Variabilität der rearrangierten Genregionen gegenüber dem polyklonalen Hintergrund zurückzuführen, insbesondere auf wenige Insertionen an den Rekombinationsstellen (N-Regionen). Je länger die N-Regionen waren, desto sensitiver war die MRD-Diagnostik. Wiesen die Gensequenzen der Igκ-Rekombinationen eine ausreichende Variabilität auf, konnte die MRD-Diagnostik mit klonalen Igκ-Rearrangements vergleichbare Ergebnisse wie die etablierten Marker beim MCL bzw. wie bei der B-ALL erbringen.

Rights

Use and reproduction:

No license. The provisions of the German Copyright Act (UrhG) apply.

Please note that individual components of the publication may be subject to other licensing or copyright conditions.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.