Die frühen illustrierten Einblattdrucke zu Amerika und ihre Verbreitung im zeitgenössischen Pressewesen

Obermeier, Franz

Der Wolfenbütteler Einblattdruck (ca. 1505) über die neue Welt im Kontext der zeitgenössischen Einblattdrucke über Amerika. In dieser Arbeit soll versucht werden, ausgehend von einem der frühesten ikonographischen Dokumente über Amerika, den in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel erhaltenen Einblattdruck zu Vespuccis Reiseberichten, durch einen Vergleich mit anderen Flugblättern die Bedeutung der Einblattdrucke zu Amerika zu würdigen und ihren Ort innerhalb eines sich herausbildenden transnationalen Pressewesens im 16. Jahrhundert zu bestimmen. Der Wolfenbütteler Druck ist vom Bekanntheitsgrad weniger präsent als der gleichzeitig entstandene, in der Bayerischen Staatsbibliothek München (und einem Exemplar in der New York Public Library) erhaltene Einblattdruck ebenfalls zu Vespucci, dessen erstmalige Abbildung des Kannibalismus im Amerikakontext große Aufmerksamkeit gefunden hat und der auch ikonographisch einen großen Einfluss auf die Amerikaillustrationen des 16. Jahrhundert hatte. Insbesondere der Vergleich des Wolfenbütteler Exemplars mit dem einzigen weiteren erhaltenen Exemplar der Illustration ohne Legende in der James Ford Bell Collection in Minneapolis wurde bisher nicht im Detail durchgeführt. Die transnationalen Verbindungen der Einblattdrucke können am Beispiel des ikonographischen Materials gut dokumentiert werden, müssen aber jeweils vor dem druck- und zeitgeschichtlichen Horizont gesehen werden.

Preview

Quote

Citation style:

Obermeier, Franz: Die frühen illustrierten Einblattdrucke zu Amerika und ihre Verbreitung im zeitgenössischen Pressewesen. 2003.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export