A component framework for personalized multimedia applications

Scherp, Ansgar ORCID

Eine praktikable Unterstützung für eine dynamische Erstellung von personalisierten Multimedia-Präsentationen bieten bisher weder industrielle Lösungen noch Forschungsansätze. Mit dem Software-technischen Ansatz des MM4U-Frameworks („MultiMedia For You“) wird erstmals eine generische und zugleich praktikable Unterstützung für den dynamischen Erstellungsprozess bereitgestellt. Das Ziel des MM4U-Frameworks ist es den Anwendungsentwicklern eine umfangreiche und anwendungsunabhängige Unterstützung zur Erstellung von personalisierten Multimedia-Inhalten anzubieten und damit den Entwicklungsprozess solcher Anwendungen erheblich zu erleichtern. Um das Ziel eines Software-Frameworks zur generischen Unterstützung der Entwicklung von personalisierten Multimedia-Anwendungen zu erreichen, stellt sich die Frage nach einer geeigneten Software-technischen Unterstützung zur Entwicklung eines solchen Frameworks. Seit der Einführung von objektorientierten Frameworks, ist heute die Entwicklung immer noch aufwendig und schwierig. Um die Entwicklungsrisiken zu reduzieren, sind geeignete Vorgehensmodelle und Entwicklungsmethoden erstellt worden. Mit der Komponenten-Technologie sind auch so genannte Komponenten-Frameworks entstanden. Im Gegensatz zu objekt-orientierten Frameworks fehlt derzeit jedoch ein geeignetes Vorgehensmodell für Komponenten-Frameworks. Um den Entwicklungsprozess von Komponenten-Frameworks zu verbessern ist mit ProMoCF („Process Model for Component Frameworks“) ein neuartiger Ansatz entwickelt worden. Hierbei handelt es sich um ein leichtgewichtiges Vorgehensmodell und eine Entwicklungsmethodik für Komponenten-Frameworks. Das Vorgehensmodell wurde unter gegenseitigem Nutzen mit der Entwicklung des MM4U-Frameworks erstellt. Das MM4U-Framework stellt keine Neuerfindung der Adaption von Multimedia-Inhalten dar, sondern zielt auf die Vereinigung und Einbettung existierender Forschungsansätze und Lösungen im Umfeld der Multimedia-Personalisierung. Mit so einem Framework an der Hand können Anwendungsentwickler erstmals effizient und einfach eine dynamische Erstellung ihrer personalisierten Multimedia-Inhalte realisieren.

Quote

Citation style:

Scherp, Ansgar: A component framework for personalized multimedia applications. Edewecht 2007. OlWIR, Oldenburger Verl. für Wirtschaft, Informatik und Recht.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export