Einfluss eines aeroben Ausdauertrainings auf die Migräneerkrankung : Untersuchung der Wirkung eines aeroben Ausdauertrainings auf die Häufigkeit und Intensität von Migräneattacken, die kortikale Aufmerksamkeitsbereitschaft und die Informationsverarbeitung bei Migränepatienten

Overath, Claudia Helene

Hintergrund: Die Migräneerkrankung wird als eine Reiz-Verarbeitungs-Störung verstanden, welche durch eine Erhöhung der CNV-Amplitude und eine Dishabituation charakterisiert ist. Aerobes Ausdauertraining hat einen positiven Einfluss auf die Migränehäufigkeit und -intensität. Ziel der Studie ist es, den Wirkmechanismus aeroben Ausdauersports auf die Migräneerkrankung zu untersuchen. Methode: 52 Migränepatienten führten dreimal wöchentlich für 30 Minuten ein zehnwöchiges Training unter sportmedizinischer Betreuung durch. Es gab zwei Bedingungen: Jogging und Walking. Um den Einfluss des Trainings auf die Informationsverarbeitung und Aufmerksamkeit zu untersuchen, wurde der Stressverarbeitungsfragebogen SVT, der Trail Making Test TMT A und TMT B, der Aufmerksamkeits- Belastungstest d2 und die hirnphysiologischen Parameter iCNV und CNV-Habituation vor und nach dem Training untersucht. Die Erhebung der hirnphysiologischen Parameter erfolgte dabei im S1-S2-CNV-Paradigma mit einem 3 Sekundenintervall über Cz (10-20 System). Ergebnisse: Die Attackenanzahl sank in beiden Gruppen signifikant. Die iCNV sank signifikant in der Jogginggruppe. Die CNV-Habituation verbesserte sich in beiden Gruppen signifikant. Bezüglich der Stressverarbeitung änderten sich vor allem einzelne Negativstrategien signifikant. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit und die geteilte Aufmerksamkeitsleistung – gemessen mit dem TMT A und TMT B – verbesserte sich nach dem Ausdauertraining in beiden Gruppen. Ebenso verbesserte sich die fehlerbereinigte Gesamtzahl der bearbeiteten Zeichen im Test d2 in beiden Gruppen nach dem Training. Schlussfolgerung: Der Sport führte zu einer positiven Beeinflussung der kortikalen Reizverarbeitung, wodurch es zu einer Reduzierung der Reiz-Überstimulation und einer Reduktion der Migränesymptomatik gekommen ist. Der Durchführung aeroben Ausdauersports kommt damit bei der Prophylaxebehandlung der Migräneerkranung eine klinische relevante Rolle zu.

Cite

Citation style:

Overath, Claudia: Einfluss eines aeroben Ausdauertrainings auf die Migräneerkrankung. Untersuchung der Wirkung eines aeroben Ausdauertrainings auf die Häufigkeit und Intensität von Migräneattacken, die kortikale Aufmerksamkeitsbereitschaft und die Informationsverarbeitung bei Migränepatienten. 2012.

Rights

Use and reproduction:
No CC License (german copyright law applies)

Export