Durch Forschendes Lernen kennenlernen, was Digitalität mit Geschichte macht : Ein Kommentar zum Projektbericht 'Forschungswerkstatt zur Erstellung einer Digitalen Edition' von Bianca Frohne und Swantje Piotrowski

Malte Kleins Kommentar zu Frohnes/Piotrowskis Bericht verdeutlicht die geschichtsdidaktischen Potenziale, die sich ergeben, wenn Studierende und Dozierende in einem offenen Projektszenario Archivalien wie Briefe und Leichenpredigten zwischen 1300 und 1800 in eine digitale Edition überführen: So erfüllt Frohnes/Piotrowskis Veranstaltung die grundlegenden Prinzipien des Forschenden Lernens an Universitäten, sie reiht sich ein in die explorativen Grundideen der pädagogischen Lernwerkstätten des 20. Jahrhunderts und kann für den Bereich der fachlichen Konkretisierung im Umgang mit digitalen Medien geschichtswissenschaftliche Alleinstellungsmerkmale herausstellen, wie z. B. die Datenkritik, die sich von der traditionellen, analogen Quellenkritik methodisch unterscheidet. Die Studierenden können durch den produktorientierten Ansatz und den Anspruch der Wissenschaftlichkeit exemplarisch Chancen und Grenzen der Digitalität erleben und zugleich ihre Medienkompetenzen trainieren, die sowohl in den Schulen als auch außerhalb, z.B. in Archiv- und Bibliotheksberufen, zunehmend gefragt sind

Malte Klein’s commentary of Frohne’s / Piotrowski’s report illustrates potentials of history educations, which arise when students and teachers in an open project scenario transform archive items such as letters and funeral sermons from 1300 to 1800 into a digital edition. Frohne’s / Piotrowski’s project fits into the exploratory basic ideas of the educational learning workshops of the 20th century, the requirements of the Research-based Learning are fully met and their project shows the possibilities to concretize the historical work with digital media, e.g. by doing historical data review, which differs methodologically from the traditional source criticism. Students can experience the opportunities and limitations of the digital and can also train their media skills. These skills are increasingly in demand in schools as well as outside, e.g. in archive – and library professions.

Logo T!H

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:Please note that individual components of the publication may be subject to other licensing or copyright conditions.

Export