Discovering Greek & Roman Cities: Perspektiven für eine digitale Geschichtsdidaktik

Der Kommentar reflektiert anhand des vorgestellten MOOC ‚Discovering Greek & Roman Cities‘ Herausforderungen und Perspektiven des digitalen historischen Lernens auf Ebene der wissenschaftlichen Auseinandersetzung, der Ausbildung von Lehrenden und der schulischen Umsetzung. Dafür werden Facetten des geschichtsdidaktischen Diskurses zum digitalen historischen Lernen mit dem Aufbau und den Erfahrungen des MOOC verknüpft, um so Impulse für für die Gestaltung digitalen Lehre, als auch die Ziele und Prozesse einer digitalen wie analogen Lehre im Hinblick auf digitale geschichtskulturelle Angebote abzuleiten. Im Fokus stehen dabei die Aspekte der Lerngruppendifferenzierung, der veränderten Kommunikation und der Mehrsprachigkeit sowie einer historischen und geschichtsdidaktischen Medienkompetenz und die Einbindung von Sachquellen.

Based on the MOOC ‘Discovering Greek & Roman Cities’, the commentary reflects the challenges and perspectives of digital historical learning on the level of academic discussion, the education of teachers and the implementation in schools. For this purpose, facets of the academic historical education discourse on digital historical learning are linked with the structure and experiences of the MOOC in order to derive impulses for the design of digital teaching and the goals and processes of digital and analog teaching with regard to digital historical-cultural offers. The focus is on the aspects of learning group differentiation, changed communication and multilingualism as well as historical and historical-didactic media competence and the integration of factual sources.

Logo T!H

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:Bitte beachten Sie, dass einzelne Bestandteile der Publikation anderweitigen Lizenz- bzw. urheberrechtlichen Bedingungen unterliegen können.

Export